RECHTSGEBIETE

MEDIZINRECHT

ARZTHAFTUNGSRECHT

  • Behandlungspflichten und Behandlungsrechte
  • Behandlungsfehler und Aufklärungshaftung nach dem BGB

VERTRAGSARZTRECHT

  • Zulassungsrecht (Altersgrenzen, regionale Niederlassungssperre, Sonderbedarfszulassung, Nachbesetzung, § 103 IV SGB V, Job-Sharing, Belegarzt)
  • Beratung und Vertretung bei der Wirtschaftlichkeitsprüfung
  • Beratung und Vertretung bei der Plausibilitätsprüfung

VERTRAGS- UND GESELLSCHAFTSRECHT BEI BERUFLICHEN KOOPERATIONEN

  • Gemeinschaftspraxis und Praxisgemeinschaft
  • Erwerb/Veräußerung einer Praxis und Praxisbeteiligung
  • Ärztliches Wettbewerbsrecht, insbesondere nachvertragliche Wettbewerbsverbote
  • Verträge mit Mitarbeitern (Angestellte, Assistenten, Praxisvertreter)

ÄRZTLICHES BERUFSRECHT UND ARZTSTRAFRECHT

RECHT SÄMTLICHER HEILBERUFE

  • Zugang zum Beruf
  • Beratung über rechtlich zulässige Möglichkeiten der Werbung, insbesondere im Internet
  • Prozessvertretung, einstweiliger Rechtsschutz

Mandanten

Ärzte und Patienten, Zahnärzte und Patienten, Apotheker, Psychotherapeuten, Logopäden, Physiotherapeuten, Heilpraktiker, Hebammen, Podologen, Orthopäden

VERSICHERUNGSRECHT
  • Recht der gesetzlichen und privaten Krankenversicherung sowie Beihilferecht
  • Recht der Krankenzusatzversicherungen (Krankenhaustagegeldversicherung, Krankentagegeldversicherung, Auslandskrankenversicherung)
  • Berufsunfähigkeitsrecht
  • Unfallversicherungsrecht
  • Recht der Privathaftpflicht
  • Recht der Berufshaftpflicht
  • Kfz-Haftpflicht einschließlich Kaskoversicherung, Insassen-Unfallversicherung
  • Sonstige Haftpflichtversicherungen (z.B. Tiere, Bootshaftpflicht)
  • Lebensversicherungsrecht
  • Recht der Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht
  • Hausratversicherungsrecht
SOZIAL- UND SOZIALVERSICHERUNGSRECHT
  • Beratung von Leistungserbringern im Gesundheitswesen
  • Zulassungsverfahren
  • Plausibilitätsprüfung
  • Richtgrößenprüfung
  • Wirtschaftlichkeitsprüfung
  • Gebühren- und Honorarrecht
  • Beratung von Patienten bei der Durchsetzung von Leistungsansprüchen im gesetzlichen Krankenversicherungsrecht z.B. bei ambulanter oder stationärer Behandlung, Heil- und Hilfsmitteln, medizinischer Rehabilitation, Krankengeld
  • Unfallversicherungsrecht
  • Beihilferecht
  • Schwerbehindertenrecht
  • Soziales Entschädigungsrecht
  • Hilfe zur Pflege
RECHT DER FREIEN BERUFE
  • Werberecht der Freiberufler
  • Beratung und Vertretung in Kammerverfahren
  • Begutachtung und Begleitung von neuen Dienstleistungen
  • Abmahnungen, einstweiliger Rechtsschutz und Wettbewerbsprozesse
  • Haftungsprozesse

Mandanten

Freiberufler (Ärzte, Zahnärzte, Apotheker, Architekten, Ingenieure, Künstler), Dienstleistungsunternehmen (z.B. Onlineberatung)

WETTBEWERBSRECHT
  • Preisangaben und Kennzeichnungspflichten
  • Unlauterbarkeitsrecht, vergleichende Werbung
  • Impressumspflicht
  • Leistungsschutz (Schutz vor Produktpiraterie)
  • Begutachtung und Begleitung von neuen Geschäfts- und Marketingkonzepten
  • Abmahnungen, einstweiliger Rechtsschutz und Wettbewerbsprozesse

Mandanten

Unternehmer, Freiberufler, Werbeagenturen, Adressaten einer Abmahnung

INTERNETRECHT
  • Vertrags- und Risikomanagement bei Internetprojekten (z.B. AGBs von Onlineshops, Datenschutz)
  • Überprüfung von Webseiten (z.B. Impressumspflicht, Datenschutz, Preisangaben, Haftung für Links und Metatags)
  • Überprüfung von Internet- und E-Mail-Werbung
  • Beratung im Fernabsatzrecht (z.B. Informationspflichten, Widerrufsrecht)
  • Wettbewerbsrechtliche, urheberechtliche und haftungsrechtliche Streitigkeiten (z.B. Verstöße bei Webseiten – Links, Meta-Tags, Impressum, Marken, Datenschutz)
  • Streitigkeiten um Domains
  • Verteidigung gegen E-Mail-Spamming
  • Recht der Mehrwertdienste (0190, 0900, 118x, 013x, Dialer)
  • Webdesignverträge, Softwareverträge, Projektverträge, Wartungsverträge/ Updatevereinbarungen
  • Lizenzierung, Nutzungsrechte
  • Leistungsschutz (Schutz gegen Raubkopierer)
  • Begutachtung und Begleitung von neuen Geschäftskonzepten
  • Begleitung von IT-Vergabeverfahren
  • Prozessvertretung, einstweiliger Rechtsschutz
  • Verteidigung bei Internet-Strafsachen

Mandanten

IT-Dienstleister und deren Kunden, Online-Anbieter (Portale, Online-Shops, Internet-Dienste und deren Kunden, Webdesigner, Agenturen, Behörden, öffentliche Einrichtungen

ARBEITSRECHT
  • vertragliche Beziehungen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer
  • Geschäftsführerverträge
  • Verträge mit freien Mitarbeitern
  • Sozialversicherungsrecht
  • Abmahnung, Kündigung, Abwicklung beendeter Arbeitsverhältnisse
  • Kündigungsschutzprozesse

Mandanten

Arbeitgeber und Arbeitnehmer

URHEBERRECHT
  • Urheberrechtschutz (z.B. Urheberrechtsfähigkeit von Texten, Bildern, Fotos, Filmen, Logos usw.)
  • Titelschutz
  • Recht am eigenen Bild / Persönlichkeitsrecht
  • Verlags- und Presserecht
  • Künstlerberatung
  • Verfolgung von Rechtsverstößen
  • Lizenzierung, Nutzungs- und Verwertungsrechte, GEMA
  • Prozessvertretung, einstweiliger Rechtsschutz

Mandanten

Künstler, Schauspieler, Musiker, Komponisten, Manager, Verleger, Veranstalter, Autoren, Kreative

ALLGEMEINES ZIVIL- UND STRAFRECHT
  • Beratung in Vertragsangelegenheiten
  • Entwicklung und Überprüfung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Gesellschaftsverträgen, Vertriebsverträgen, Lieferantenverträgen, Kooperationsverträgen, Lizenzverträgen
  • Prozessvertretung, einstweiliger Rechtsschutz Verteidigung in allen Stadien des Strafverfahrens von Ermittlungsverfahren über die Hauptverhandlung bis ins Rechtsmittelverfahren

Mandanten

gewerbliche Mandanten jedes Berufszweiges, private Mandanten

FORDERUNGSEINZUG / INKASSO
Seit der ersten Stunde stellt die Inkassotätigkeit den zweiten Schwerpunkt der Kanzlei dar. Zu den Mandanten zählen Firmen, Freiberufler, Handwerker und Künstler. Wir beraten unsere Mandanten im Rahmen der Inkassotätigkeit branchenspezifisch bei der Einrichtung und Überwachung ihres Mahnwesens. So können offene Posten von Anfang an gering gehalten werden. Wir verschaffen uns einen Überblick über die unternehmungsspezifischen Besonderheiten und können bereits bei durch optimale Vertragsgestaltung und Formulierung von AGB´s die entscheidenden Weichen einer späteren erfolgreichen Durchsetzung der Zahlungsansprüche unserer Mandanten stellen. Die reibungslose Bearbeitung von Inkassomandanten ist durch hohe Kompetenz und ständige Fortbildung gewährleistet. Inkasso-Aufträge werden nach Möglichkeit immer am Tag des Eingangs erledigt. Ca. 70 bis 90 % der Forderungen können auf außergerichtlichem Wege, d.h. ohne mit Kosten verbundene Mahn- oder Klageverfahren- beigetrieben werden. Nach unserer Überzeugung ist die Einschaltung eines spezialisierten Anwaltsbüros sogar effizienter als die Inanspruchnahme von Inkassodiensten. Inkassounternehmen arbeiten weitestgehend automatisiert. Sie können daher kaum strategisch und taktisch arbeiten. Sobald der Schuldner Einwendungen erhebt, geben Inkassobüros die Vorgänge ohnehin an entsprechend spezialisierte Rechtsanwälte ab, wodurch nur Mehrkosten und Zeitverluste entstehen. Die korrekte rechtliche Einordnung des jeweiligen Zahlungsanspruches und eine individuelle Prüfung der Sach- und Rechtslage sind zudem nur durch die Einschaltung eines Rechtsanwaltes gesichert. Anwaltskosten sind vollständig erstattungsfähig, die Kosten der Inkassobüros oftmals nicht.

Unsere Tätigkeit beginnt nach der ersten Mahnung unserer Mandanten und deckt folgende Bereiche ab:

  • Kompletter Forderungseinzug für Firmen und Freiberufler
  • Durchführung des Mahnverfahrens
  • Zwangsvollstreckung
  • Geltendmachung von Forderungen in der Insolvenz

Die Kosten unserer Beauftragung hat dabei in der Regel der Schuldner in voller Höhe zu tragen. Soweit dieser zahlungsfähig ist, entstehen unseren Mandanten deshalb keine Kosten.

Wir werden in folgenden Schritten tätig:

  1. Anwaltliches Aufforderungsschreiben
  2. Beantragung von Mahnbescheiden und Vollstreckungsbescheiden bei den jeweils zuständigen Gerichten
  3. Zahlungsklagen (nur bei erhobenen Einwendungen des Gegners gegen den Mahnbescheid oder Vollstreckungsbescheid)
  4. Zwangsvollstreckung

Wenn es erforderlich ist,

  • ermitteln wir die korrekte Rechtsform und den richtigen Gegner Ihrer Ansprüche. Dies ist Voraussetzung für ein erfolgreiches Mahnverfahren
  • holen wir Auskünfte aus dem Handelsregister, Gewerberegister, Melderegister und Schuldnerverzeichnis ein
  • prüfen die Bonität der Vertragspartner unserer Mandanten
  • beauftragen Gerichtsvollzieher
  • führen Pfändungen durch (Arbeitseinkommen, Unterhalt, Bankkonten)
  • veranlassen die Abgabe von Eidesstattlichen Versicherungenleiten die Zwangsvollstreckung in Grundstücke ein (Zwangsversteigerung)
  • prüfen die Erfolgsaussichten eines Gerichtsverfahrens
  • Nicht immer ist es empfehlenswert, aufs Ganze zu gehen. Bei hohen Forderungen kann die Durchsetzung des ganzen Anspruches gefährdet sein, wenn dem Schuldner nicht die Möglichkeit gewährt wird, die Forderung in Raten abzuzahlen
  • Wir entwerfen Ratenzahlungsvereinbarungen mit realistischen Zahlungszielen für die Schuldner.
  • Bei der Forderungsabzahlung in Raten überwacht unser Büro den pünktlichen Eingang der Raten und die vollständige Begleichung der Forderung einschließlich Zinsen

Unsere Beauftragung erfolgt zu einem großen Teil automatisiert per Fax oder Internet.

Kleiner Tipp:

Die Bekanntmachungen der Insolvenzgerichte können Sie hier abfragen.

KANZLEI JANA STAUDTE | Köbelinger Straße 1 . 30169 Hannover | TEL 0511 35 77 531 . FAX 0511 35 77 532 | E-MAIL | IMPRESSUM | DATENSCHUTZERKLÄRUNG