"Um klar zu sehen genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung."

Antoine de Saint Exupéry

MEDIATION

Probleme mit Geschäftspartnern und Kunden, Auseinandersetzungen mit Mitarbeitern oder Partnern, unter Eheleuten oder Nachbarn lassen sich in Deutschland herkömmlich nur vor einem Richter lösen. Jeder, der gezwungenermaßen den Klageweg beschreitet, sieht in eine ungewisse Zukunft: Ist das Ergebnis dieses am Ende langwierigen und kostenintensiven Weges für ihn zufriedenstellend? Verliert er den Prozess, was aufgrund der Unwägbarkeit richterlicher Entscheidungen nie ausgeschlossen werden kann, war der Aufwand umsonst. In den seltensten Fällen kann die unterlegene Partei das Ergebnis akzeptieren. Bei einem Dauerkonflikt wie z.B. einem Nachbarschaftsstreit führt all zu oft jeder weitere Anlass zu neuen Gerichtsverfahren.

Mediation – eine professionelle Technik zur außergerichtlichen Konfliktlösung bietet eine Alternative: Eine neutrale dritte Person hilft den Konfliktparteien unter Berücksichtigung ihrer jeweiligen rechtlichen, wirtschaftlichen und sozialen Interessen eine einvernehmliche Lösung ihrer Probleme zu finden.

Im Gegensatz zu einem Gerichtsverfahren überlassen die Parteien die Lösung ihres Streits nicht einem übergeordneten Richter, sondern behalten bis zum Schluss die Kontrolle über die Entscheidungsfindung. Von einem Mediator „angeleitetes Verhandeln“ ermöglicht sachnahe Lösungen, die auch für Gesichtspunkte offen sind, die für unser abstraktes Rechtssystem blind sind. Mediation sollte immer dann in Erwägung gezogen werden, wenn die Parteien auch in Zukunft miteinander auskommen wollen. Ein Streit vor Gericht bedeutet in der Regel das Ende einer geschäftlichen Beziehung; ein im Rahmen einer Mediation erarbeiteter Konsens eröffnet sogar neue Kooperationsmöglichkeiten. Hinzu kommt, dass eine Mediation in den meisten Fällen schneller und kostengünstiger ist als ein Prozess.

Im Gegensatz zu einem Gerichtsverfahren besteht nicht die Gefahr, dass eine Person oder Firma ihr Ansehen infolge eines öffentlich ausgetragenen Rechtsstreits verliert. Alle geführten Gespräche und Verhandlungen werden streng vertraulich behandelt.

Am Ende einer Mediation formuliert der Mediator die gemeinsam ausgehandelte Rahmen-vereinbarung aus. Die persönliche Identifikation mit dem erarbeiteten Vertragswerk beugt späteren Streitigkeiten vor.

In den USA ist Mediation wegen der horrend teuren Gerichtsverfahren längst zum Alltag der Bürger geworden. Die Gericht- und Anwaltskosten sind bei uns noch im Bezahl-baren. Doch bringt uns die wirtschaftliche Situation in Deutschland fast alle zum Sparen wo es nur geht. Nicht zuletzt deshalb konnte sich die Mediation auch hierzulande rasch etablieren. Viele Rechtsschutzversicherungen übernehmen bereits die Kosten des Mediationsverfahrens bis zur Höhe der 1. Instanz.

Wer sich für eine Mediation entscheidet, wählt den Weg einer einvernehmlichen Konfliktbewältigung. Die Konfliktpartner erfahren, dass der Weg ebenso entscheidend ist wie das Ergebnis. So lernen sie für die Zukunft mit Konflikten besser umzugehen.

Als ausgebildete Mediatorin biete ich Ihnen die Möglichkeit, mit dem Konfliktpartner eine Einigung zu finden. Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gern persönlich zur Verfügung.

HABEN SIE FRAGEN? DANN SCHREIBEN SIE MIR.

KANZLEI JANA STAUDTE | Köbelinger Straße 1 . 30169 Hannover | TEL 0511 35 77 531 . FAX 0511 35 77 532 | E-MAIL | IMPRESSUM | DATENSCHUTZERKLÄRUNG